1-pajcna
ribic2 Fischen

Die Krka ist der Fluss in der Region Dolenjska, der am besten zum Fischen geeignet ist. In ihm und seinen Nebenflüssen sind über dreißig verschiedene Forellen- und Karpfenfischarten heimisch.

Forellen fängt man am besten im Bereich zwischen der Quelle und den Wasserfällen unterhalb des Schlosses in Žužemberk, Lachse und Äschen weiter flussabwärts, zwischen Dvor und Straža und fürs Fliegenfischen eignet sich besonders die Gegend unterhalb des Dörfchens Podgozd. In der Nähe von Novo Mesto wird aus dem vormals reißenden Gewässer ein gemächlich fließender Fluss, in dem Bachforellen, Schleien, Hechte und Ukeleien ihren Lebensraum haben.

Ein-Tages-Angelscheine können Sie bei uns im Gasthof erwerben.

Thermalbad Dolenjske Toplice

Drei Thermalquellen und eine angenehme Umgebung laden schon seit Jahrhunderten Gäste in den Kurort Dolenjske toplicah ein, der zum erstenmal im 13. Jahrhundert erwähnt wurde. Heute ist die heilende Wirkung des Thermalwassers durch die Heilkunde bestätigt. Die Kombination von Tradition, modernen Erkenntnissen und natürlichen Heilfaktoren ermöglicht eine erfolgreiche Behandlung, vor allem von rheumatischen Erkrankungen und Folgeerscheinungen nach Verletzungen und Operationen des Bewegungsapparates. In den letzten Jahren wurde vor allem der Bereich der medizinischen Versorgung und der Kurprogramme entwickelt.

welness

kajakasi

Kajakfahrten auf der Krka

Die Schönheit der Krka kann man bei Spaziergängen entlang des Flusses und von jeder Brücke aus genießen, aber sie lässt sich auch hautnah bei einem Kajakausflug erleben. Die Firma Carpe Diem, ein Kajakverleih aus Krka, wird aus diesem Ausflug ein für Sie unvergessliches Abenteuer machen.

Kajakausflug von Lese bis zum letzten Deich in Zagradec
Die 1,5 stündige Tour auf der ca. 5 km langen Strecke ist ein idealer Einstieg für Anfänger.

Kajakausflug von Lese bis Šmihel
Die 3-stündige Tour, auf der 9 km zurückgelegt werden, ist etwas anspruchsvoller, aber dennoch für alle Teilnehmer geeignet. Maximal 15 Personen sind in einer Gruppe.

Ein Mini-Bus erwartet Sie am Ende jeder Tour und bringt Sie zum Ausgangspunkt zurück.

Rundflüge

Die Schönheit und spektakuläre Landschaft der Dolenjska Region können Sie auch aus der Luft bewundern. Nutzen Sie das Angebot des Aeroklub Prečna und machen Sie einen der traumhaften Rundflüge über das Land.

aeroklub
konjicek

Reiten

Liegt für Sie das Glück dieser Erde auf dem Rücken der Pferde? Dann besuchen sie das Pferdesportzentrum Češča vas (konjeniškem šolskem centru Češča vas). Es liegt im Dreieck zwischen Češča vas, Prečna und Bršljin, ungefähr 5 km von Novo mesto entfernt. Das Angebot umfasst Einzel- und Gruppenunterricht, sowohl für Kinder als auch Erwachsene, und jeder, vom Anfänger bis zum fortgeschrittenen Reiter, ist hier gut aufgehoben. Zusätzlich bietet die Reitschule auch Therapeutisches Reiten, Kindergarten Besuche, Sommer-Camps und einen Reitclub an.

Zisterzienserkloster Stična

Stična liegt in einem entlegenen Tal und doch in der Nähe von Verkehrswegen bei Ivančna Gorica und Šentvid in der Region Dolenjska. Das Zisterzienserkloster wurde in der 1. Hälfte des 12. Jh. in einem Tal erbaut, das seit der Urgeschichte eine kontinuierliche Besiedelung aufweisen kann. Der Baumeister erbaute eine großzügige,dreischiffige romanische Basilika mit Querschiff und fünf Apsiden, daneben einen Kreuzgang mit Kapitelsaal und Klosternebengebäude. Die Kirche war die größte Heiligenstätte auf slowenischem Gebiet.

Das Kloster bildete im Mittelalter das Zentrum der Kultur im damaligen Unterkrain. Am Anfang des 17. Jh. wurde die Prälatur erbaut und von innen dekorativ bemalt. Im Eingangsturm wurden Stuckkartuschen mit verschiedenen religiösen Szenen dargerstellt. Die romanische Basilika wurde 1623 im Barockstil umgebaut.

Stična ist heutzutage wieder ein exzellentes Zentrum der Religion und der Kultur mit einer Sammlung des Religionsmuseums. Das Museum zeigt die Geschichte des Christentums in Slowenien und die Entwicklung des Zisterzienserordens sowie eine kulturgeschichtliche Sammlung. Gut besucht ist die Galerie des Malers und Paters Pater Gabriel Humk und die Gedenkausstellung für den Pater und Kräutermönch Simon Ašič, der für seine Heiltees und Kräuterprodukte berühmt war. Diese kann man im übrigen in der Klosterapotheke käuflich erwerben.

cerkev-sticna
muljava

Das Geburthaus von Josip Jurčič

Das Geburtshaus des großen slowenischen Schriftstellers Josip Jurčič in Muljava wurde mit Hilfe des Slowenischen Ethnographischen Instituts zu einem Open-Air-Museum umgebaut. Originalgetreu eingerichtete Wohnräume einer typischen Bauernfamilie versetzen den Besucher weit in die Zeit zurück und geben einem das Gefühl, in die Vergangenheit eintauchen zu können. Die Vielfalt des Kulturerbes und die Ursprünglichkeit der bäuerlichen Architektur können hier hautnah erlebt werden. In unmittelbarer Nähe des Bauernhauses befindet sich ein natürliches Amphittheater, in dem die heimische Theatergruppe jedes Jahr im Juni Werke des Schriftstellers Jurčič aufführt.

Krka-Quelle

Die Krka ist einer der interessantesten Karstflüsse und mit 94 km Oberflächenlauf auch der längste rein slowenische Fluss. Sie tritt in der Krka Grotte in 268 m zu Tage und mündet bei Brežice in die Sava. Die Krka-Grotte, in der der Grottenolm (Proteus anguinus) lebt, ist 200 m lang, gut zugänglich und ein interessantes Ausflugsziel für Touristen. Die zweite Quelle der Krka entspringt nur 100 m von der Grotte entfernt aus dem Fels. Der Geschichte zu Folge soll einst auf eben diesem Felsen eine Burg gestanden haben. In einer der Kurzgeschichten des Autors Josip Jurčič wird sie erwähnt.

mlin-na-krki
grad-zuzemberk

Žužemberk

Žužemberk, das Zentrum der Region Suha Krajina, wurde im Jahre 1246 zum erstem Mal erwähnt und erhielt 1399 das Marktrecht. Überragt wird der Ort von einer der idyllischsten mittelalterlichen Burgen Sloweniens, der Burg Žužemberk, die 1295 erbaut wurde. Über Jahrhunderte waren Burg und Stadt im Besitz der Adlesfamilie Auersperg. Während des Zweiten Weltkriegs hatte die Burg starke Schäden erlitten und war nach Ende des Krieges in Staatsbesitz übergegangen. Der Wiederaufbau startete in den 60er Jahren und mittlerweile sind die Renaissance Wände, das Dach, der Schlosshof und der Weinkeller vollständig instand gesetzt. Während der Sommermonate finden im Schlosshof mittelalterliche Märkte und Turniere statt, die immer viele Besucher anlocken.

Trebnje - Galerie

Die Stadt Trebnje ist heute vor allem für seine Autodidakten-Galerie bekannt, die einzigartig in Slowenien ist, ihre Sammlungen naiver Kunst gehören jedoch zu den größten und bedeutendsten auf der Welt. Die Galerie bewahrt über 930 Bilder und Skulpturen von 236 Künstlern aus 35 Ländern in Asien, Europa, Afrika, Nord- und Lateinamerika. Die farbenprächtigen und lebhaften Bilder begeistern die Besucher.

trebnje-galerija
dol-muzej

Dolenjska Regionalmuseum

Anlässlich des 500. Jubiläums von Novo mesto in 1865 wurden erste Ideen zur Gründung eines Regionalmuseums laut, in dem verschiedene Zeugnisse und die geschichtliche Überlieferung der Stadt und der gesamten Region vereint sein würden. Tatsächlich eröffnet wurde es erst 85 Jahre später auf Initiative des 1941 gegründeten Museumsvereins.

Die ersten ständigen Ausstellungen wurden 1953 im Gebäude des Kreuzritterordens eröffnet, in dem seit 1951 auch der Sitz des Museums untergebracht ist. Von diesem Zeitpunkt bis heute hat sich das Museum zu einem Regionalmuseums mit archäologischen, kulturhistorischen und kunsthistorischen Sammlungen (inklusive der Außenstelle Jakec Haus), einer Abteilung für neuere Geschichte, einem Pädagogikdienst und einer Außenstelle in Kočevski rog entwickelt. Insbesondere die Austellung der Fundstücke aus der Hallstattzeit, die bei Augrabungen entdeckt wurden, ist weltberühmt.

Božidar Jakac Haus

Das Jakec Haus ist eine Außenstelle des Dolenjska Regionalmuseums und ist ein Denkmal, das dem Slowenischen Maler und Grafiker Božidar Jakac gewidmet ist. Die 828 Werke der Ausstellung spiegeln alle Perioden seines Kunstschaffens wider und sind ein Geschenk des Künstlers an seine Geburtsstadt. Im oberen Geschoss gibt es eine bildende-pädagogische Dauerausstellung, die alle Gattungen des grafischen und zeichnerischen Ausdrucks präsentiert.

jakcev-dom
bozidar-jakac

Božidar Jakac Galerie

In den Räumlichkeiten des alten Zisterzienserkloster aus dem Jahre 1234 ist heute die Božidar Jakac Galerie mit einer Dauerausstellung slowenischer Expressionisten beheimatet. Zusätzlich finden temporäre Austellungen in der Klosterkirche, der Lamut Art Gallery und dem Lapidarium statt. Auf dem Gelände des Klosters und in seiner unmittelbaren Umgebung stehen einzigartige Steinskulpturen. Sie gehören zu einer Ausstellung des Bildhauersymposiums Forma Viva, das schon seit Jahrzehnten seine Werke in dieser Gegend präsentiert.

 
Martin Murn s.p., Male Rebrce 6, 1303 Zagradec | tel.: +386(0)1/78 86 800 | GSM: +386(0)41/212 220 | e-pošta: na.pajcni@siol.net

design & programing: Abe | prevodi: Jezikovna šola Znam

Spletno mesto uporablja piškotke z namenom zagotavljanja spletne storitve, oglasnih sistemov in funkcionalnosti, ki jih brez piškotkov ne bi mogli nuditi. Z obiskom in uporabo spletnega mesta soglašate s piškotki.